just.next

just.next

Zukunft - was kommt?

Bei justblue.design können wir zurückschauen - auf eine Vergangenheit in der wir viel bewegt haben. Viele Produkte sind mit unseren Designs auf den Markt gekommen, viele Marken konnten wir über Jahre hinweg auf ihrem Weg begleiten (siehe „Designarchiv“).

Und können wir auch nach vorne schauen? Nein.
Aber vielleicht können wir nach vorne fühlen. Sicher können wir aber nach vorne arbeiten.

just.next gewährt einen Blick hinter die Kulissen. Wir zeigen hier interne Studien und Designs, in die Trends und unser Gefühl für die Zukunft einfließen und in denen wir unserer Kreativität einfach einmal freien Lauf lassen.


Designstudie Produktdesign Lufthansa 3D Studie

Luftansa

Mundgerechte Formstudie

Da sitz man so als Designer im Flugzeug. Bei der Lufthansa. Es gibt was zu essen. Und dann denkt man sich - nee! Sooo doch nicht. Das Standardbesteck in der Economy ist der Marke wirklich unwürdig.

Also los!


Designstudie Produktdesign Lufthansa 3D Studie Economy Class


Natürlich haben wir Respekt vor der Marke. Mit ihrer beeindruckenden und ganz besonderen Tradition. Auch mit ihrer Designtradition. Aber da wollten wir mal etwas beitragen. Die Lufthansa ist der deutschen Designtradition in besonderem Maße verbunden. Da fallen einem Namen wie Dieter Rams, Peter Raacke oder Wolfgang Karnagel ein. Also Vorsicht! Dünnes Eis!!

Designstudie Produktdesign Lufthansa 3D Studie Economy Class

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, eine übergreifende Formensprache zu entwickeln, die zum bestehenden Markenauftritt und den Markenwerten paßt: Geradlinig, zeitlos, reduziert und funktional. Und trotzdem detailliert und ästhetisch.




Das Besteck in der Economy bleibt zwar in unserer Vorstellung aus Kunststoff, wir haben uns aber bemüht, zu einem wertigen Gesamteindruck zu kommen und die material- und kostensparende Einweg-Dünnwandigkeit zu kaschieren. Aufwändig wird es mit dem Branding: Hier haben wir ein eingepresstes 2-K-Markensignet vorgesehen.

Designstudie Produktdesign Lufthansa 3D Studie Business Class
Designstudie Produktdesign Lufthansa 3D Studie Business Class

In der Business-Ausführung haben wir die Formensprache auf eine Ausführung in Stahl adaptiert. Die Materialfestigkeit läßt es zu, die Formen zu verschlanken. Daraus ergeben sich insgesamt andere Proportionen. Sie wirken eleganter und hochwertiger. Das war das Ziel. Das Branding ist zurückhaltender - graviert. Trotzdem ist die gemeinsame DNA klar erkennbar.

Laneva Naturkosmetik 2015

Laneva Naturkosmetik

Designstudie einer Naturkosmetik Linie

Hochwertig, modern und schnörkellos kommt unsere Studie für eine Naturkosmetik-Linie daher. Das Logo vermittelt den Wertemix zwischen „hochwertig“ und „natürlich“ durch eine moderne Kalligraphie. Die Satzschrift schafft dazu einen schönen Kontrast und wirkt sehr elegant.


Laneva Face Care Range
Laneva Magnolia Range
Laneva Hand Care
Laneva Mood

Drei Hauttypen werden durch stimmungsvolle Naturbilder codiert, welche die besonderen, ausgewählten Ingredients für das besondere Spa-Feeling zuhause visualisieren. Eine kupferne Schmucklinie unterstreicht die Positionierung der Serie und sorgt mit ihrer Diagonalen für Spannung und Uniqueness.

Milchgesicht Molkereiprodukte

Milchgesicht

Freie Studie für Molkereiprodukte

Kreativ und verspielt ist unser Design für eine kleine Molkereiprodukte-Range. Das würde im Shelf vor allem zu viel Aufmerksamkeit führen. Und da es diese Produktkategorie ohnehin oft an USP's fehlt und sie sich letztlich häufig über den Preis positionieren, haben wir unserer Kreativität einmal freien Lauf gelassen.


happy bertha Milch Rundumgestaltung
happy bertha Produktrange

Der innovative Umgang mit der Illustration macht Spaß und findet seine Fortführung in der Rundumgestaltung. Ebenso der fetteTypoumgang: er orientiert sich am typischen Markerstrich und bringt den urban style in's Kühlregal.
Adaptionen auf zwei weitere Produkte zeigen die Linienfähigkeit des Designs und komplettieren die kreative Range.

Tannenzäpfle Sonder Edition

Rothaus Tannenzäpfle

Designstudie für eine Gastro-Edition und einen Softrelaunch

Unsere Passion für Bier und entsprechendes Design ist unseren aktuellen Referenzen ja deutlich anzusehen. In ein paar freien Stunden haben wir unsere Kreativität einmal einem Bier gewidmet, das so ganz anders ist. Weil es "Kult" ist. Da inzwischen auch in der modernen Gastronomie Biere mit Tradition und abseits des Mainstreams angeboten werden, haben wir diesem Bier den entsprechenden Auftritt verschafft.
Wir haben die klar gesetzten Codes eines Gastronomie-Designs auf das unique Design von Rothaus Tannenzäpfle übertragen: In der Halsfolie findet sich abstrahiert die Struktur des Tannenzapfens sowie das Wappen wieder. Das Bauchetikett wird durch eine hochwertige Glasprägung ersetzt und die obligatorische Banderole sorgt für die nötige Hochwertigkeit.


Tannenzäpfle Sonder Edition
Tannenzäpfle Sonder Edition Design DNA

Auch das aktuelle Design haben wir einmal einem Soft-Relanch unterzogen. Im Fokus dieser freien Studie stand natürlich mit Rücksicht auf alle Liebhaber die Wiedererkennbarkeit. Doch trotz Kultstatus hat es uns in den Fingern gejuckt und wir haben uns im Sinne einer prägnanten Marke um eindeutigere Hierarchien bemüht.

So bleibt die Farbe Rot dem Markenschriftzug vorbehalten, was inhaltlich Sinn macht und ihn zum eindeutigen "Hero" macht. Die Sortenbezeichnung "Tannenzäpfle" ordnet sich jetzt der Marke unter. Das Halsetikett haben wir von den Pflichtangaben befreit. Diese finden sich nun zusammen mit der Sortenbezeichnung "Pils" am unteren Rand wieder. Aus Gold wurde Kupfer: Das unterstreicht die unique Positionierung und nimmt Bezug auf den Braukessel. Eine leichte Anpassung des Grüntons nimmt mehr Bezug auf die Herkunft -den Schwarzwald- und läßt das Etikett weniger bunt sowie im Zusammenspiel mit dem neuen Siegel etwas wertiger wirken.


Insgesamt ergibt sich bei höchster Wiedererkennbarkeit ein markiger, geordneter und klar strukturierter Gesamteindruck.

Rothaus Tannenzaepfle Soft Relaunch