Um unsere Webseite optimal zu gestalten und zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Elastoplast Packaging Design Medical

Relaunch Elastoplast

Hansaplast auf Englisch

Als Schwester des in Deutschland bekannten Pflasterherstellers Hansaplast wird die Marke Elastoplast in UK, China, Australien, Süd Afrika und Kanada, sowie weiteren Commonwealth Staaten vertrieben. Von der herkömmlichen Versorgung kleinerer Wunden bis hin zu Produkten mit spezifischer Wirkung bietet Elastoplast seinen Konsumenten eine ebenso breite Produktrange wie Hansaplast.

In der Kommunikation mit dem Konsumenten spielt das Verpackungsdesign eine Schlüsselrolle. Das Produktsortiment muss über ein starkes Aufmerksamkeitspotential verfügen, sich vom Wettbewerb eindeutig differenzieren und einfach zu dekodieren sein. Auch der Produktnutzen (Benefit) muss für den Konsumenten auf den ersten Blick klar und verständlich transportiert werden.


Ein einheitliches Markendesign für einen starken Auftritt


Elastoplast Packaging Design Medical Fast Healing

Für Elastoplast schufen wir ein auffälliges, rotes Markendach, das etwa ein Drittel der Verpackung einnimmt. Dem Logo wird damit eine Bühne bereitet, was für Prominenz und Wiedererkennbarkeit sorgt.Wir entwickelten weiterhin eine konsequente Designarchitektur.



Mit Blick auf die Nutzerfreundlichkeit war es wichtig, dass die Designsprache auf der weißen Kommunikationsfläche klar gegliedert ist. Denn so werden alle relevanten Aspekte zur Anwendung und Wirkung des Produkts unmittelbar und verständlich kommuniziert.



Der Textblock besteht aus groß angelegten, kurzen Produktnamen. Die erklärenden Benefitclaims folgen direkt dem Brandlogo auf der zweiten Hierarchieebene. Die Claims sind durch die Größe der Typographie und ihre Anordnung in sich noch einmal klar strukturiert und hierarchisiert. Auch der Contentbar (er zeigt an, wieviele Pflaster in der Verpackung sind) fügt sich prominent von der Seite kommend ein.

Die dritte Designebene wird im Sinne einer optimalen Navigation rein visuell bespielt. Die Designer haben hier Windowframes mit Fotos, Siegeln oder Störern eingesetzt.

Die Hauptrolle auf der visuellen Bühne nimmt aber weiterhin die dynamische Pflasterillustration ein, die als aufwändiges, perspektivisches Composing ein starker Kommunikator des Produktnutzens fungiert.