justblue.design Verpackungsdesign Getraenke

Bier, Wasser, Softdrinks - aber wir können auch härter...

PACKAGING DESIGN - GETRÄNKE

Zahlreiche Relaunches, Line-Extensions oder Innovationsprojekte für viele große Marken durften wir bereits begleiten. Nach der Mix-Welle und jahrelanger Stagnation kommt nun durch viele junge Marken Bewegung in den Biermarkt. Der Functional-Trend beeinflusst den Mineralwasser- und Softdrink-Markt. Und auch bei den Spirituosen wird endlich entstaubt. Außerdem machen sich auch hier Craft-Einflüsse bemerkbar.


"Gerade für große und bekannte Biermarken machen häufig die kleinen Details den entscheidenden Unterschied und gewährleisten mit jedem Relaunch neben Kontinuität auch Modernität."

Lasse Böntgen, justblue.design


Packaging Design Getränke

Verpackungsdesign Getränke: Welche Rolle spielt das Flaschendesign?

Das Verpackungsdesign von Getränken muss spezielle Ansprüche erfüllen. Zunächst sind da die Standardanforderungen an das Packaging, sprich das Flaschendesign, wie Kommunikation der Markenwerte und Produktkonzepte, Wiedererkennbarkeit, Beachten von Kategorie-Sehgewohnheiten oder Modernisierung/Beachtung von Trends.

Daneben ist aber auch die Maximierung des sogenannten Appetite Appeals der Schlüssel zum Kaufanreiz. Anders als bei Duschgels kann der Konsument nicht anhand von Riechproben am POS das visualisierte Geschmacksversprechen überprüfen. Er muss sich also auf das Flaschenetikett verlassen. Je überzeugender und verführerischer das Etiketten- und Flaschendesign, desto höher die Chance, den potenziellen Kunden zu gewinnen und die Kaufentscheidung zu provozieren.

Blockbildung beim Flaschendesign: Gemeinsam stark

Getränke werden heute zum größten Teil am Point of Sale (POS) in Getränkefachmärkten oder den großen Supermärkten vertrieben. Dabei nimmt die Blockbildung für die Markenwahrnehmung eine zunehmend wichtige Rolle ein. Die ursprüngliche Idee der Uniform gilt als Vorbild: Durchgängige und konsistente Elementebeim Flaschendesign schweißen das Markenbild mit seinen unterschiedlichen Sorten zusammen und machen so die Marke stark gegen den Wettbewerb. Zudem müssen beim Getränke Design aber auch viele verschiedene Packungsformen berücksichtigt werden: Angefangen bei einfachen Sixpack Sleeves über Mehrwegverpackungen wie Bottle Bridge, Logipack oder Truckloader, werden Trends zu kleineren Gebinden immer wichtiger. Auch der klassische Getränkemehrwegkasten kann sich diesem Trend nicht entziehen und findet zunehmend in verkleinerter Form (Sechser-, Neuner- oder Elfer-Träger) seinen Weg ins Regal.

Der erste Eindruck zählt: Gelungenes Etiketten- und Flaschendesign

Das Etikett ist die Visitenkarte eines Produktes – so nennt es nicht nur „das Kind beim Namen“, sondern gibt ihm auch ein Gesicht und vermittelt alle relevanten Produktinformationen. Im Fokus steht beim Etikettendesign immer der Bezug zum eigentlichen Produkt. Eine aufmerksamkeitsstarke Gestaltung, die durchaus auch reduziert sein darf, sichert einen hohen Wiedererkennungswert und schafft Kundeninteresse. Beim Etikettendesign ebenfalls von Belang: die Materialauswahl. Auch hier spielen Kriterien wie Papierauswahl und -Beschaffenheit eine erhebliche Rolle. justblue.design steht für ein perfektes Zusammenwirken von ästhetischer Produktgestaltung – in diesem Fall das Flaschendesign – und kaufanreizgebendem Etikettendesign: zwei Faktoren, die im Gesamtbild ein Produkt ausmachen, das in seinem Segment eine unverrückbare Größe darstellt.

Bierflaschendesign: Die Fassform als Idee

Bitburger ist das meist getrunkene Fassbier Deutschlands. Diese Tatsche hat uns beim Relaunch der Marke zu der Idee geführt, die Fassform als Grundform einzusetzen. Über das gesamte Produktportfolio haben wir konsequent die Fassform angewendet und so eine markenbildende Wirkung erzeugt, ohne den Stammverwender zu überfordern.

Flaschendesign für Hella - von Grund auf frisch!

Hella ist eine Mineralwassermarke, die wir seit vielen Jahren betreuen. Nicht nur die klassischen Mineralwasserprodukte, sondern auch die sogenannten Near Water (aromatisiertes Wasser), Limonaden, Fruchtsäfte, Schorlen, Energiegetränke und Limited Editions fügen sich unter das großzügige Markendach, das aber jeder Kategorie genügend Raum für die Eigendarstellung beim Flaschendesign lässt. Frische und Appetite Appeal sind gestalterische Attribute, denen in den Segmenten Mineralwasser und Säfte ein hoher Stellenwert zukommt.

Innovative Ideen in einem eher konservativen Segment

Seit 1998 arbeiten wir für die Weltmarke Beck‘s. Nach der Gestaltung der immer noch aktuellen und berühmten Bierkiste und der Einführung des ersten deutschen milden Bieres (Beck‘s Gold) haben wir zahlreiche weitere Flaschendesign-Projekte für die Marke umgesetzt. Neben häufig wechselnden saisonalen Klassikern und Limited Editions beschäftigen wir uns auch mit der Entwicklung von innovativen Produkten im Bereich Packaging Design Getränke. Das Beck‘s Cool Pack ist ein Ergebnis dieser Bemühungen. Aber auch von vielen anderen Biermarken wie Hasseröder oder Bitburger wurden wir bereits mit zahlreichen Relaunches oder Line Extensions beauftragt. justblue.design gehört mit dieser Erfahrung zu einer der führenden Packaging Design Agenturen im Bereich „Bier“ und „Getränke“.

Flaschendesign für Hochprozentiges

Wer es hochprozentiger mag, findet bei uns eine Auswahl an Spirituosen, bei denen wir sowohl die Flaschenform (3D-Formgestaltung) als auch die Flaschenausstattung (Etikett/Veredelungen) gestaltet haben. Da die eigentliche Verpackung (Flasche) im Vergleich zu Produkten aus dem Bier- oder Mineralwassersegment mehr kosten darf, können wir beim Flaschendesign deutlich mehr und hochwertigere Materialien sowie Veredelungen einsetzen.

Last, but not least: Gastronomieausstattungen

Abgerundet wird unser Portfolio im Bereich Getränke- und Flaschendesign durch den Entwurf von Gastronomieausstattungen. Unsere Arbeit hier beginnt bei kleineren Produkten wie Bierdeckeln oder Tropfdeckchen, geht über Tabletts, Sonnenschirme, Außenbeleuchtung und endet bei einem Ausschankwagen oder der Beschriftung eines Lkws.